Die besten Keyboard für Einsteiger, unsere Empfehlungen

Die besten Keyboards für Einsteiger & Kinder

Keyboard Kinderhand

Auf der Suche nach einem Keyboard? Dann sie hier genau richtig. Wir haben ihnen einen Ratgeber rund um das Tasteninstrument, zusammen gestellt. 

Grade unter Anfängern sind Keyboards sehr beliebtet. Das am Anfang einer jeden Karriere nicht direkt ein Klavier steht, hat auch seine guten Gründe. Durch den vergleichsweise Bezahlbaren Preis fällt eine Entscheidung meist einfacher. Es ist relativ Mobil, kann also ohne größeren Aufwand schnell überall hingefördert werden. Die Lautstärke lässt sich Individuell einstellen bzw.  mithilfe von einen Kopfhörer für alle Anwesenden reduzieren. Ein Vorteil für jeden der es vorhat seine zukünftige Leidenschaft in einer weniger gut gedämmten Wohnung zu erlernen oder seine Mitmenschen vor den schiefen Tönen, die in der Übungsphase nun mal üblich sind, zu bewahren. Außerdem ist das Keyboard direkt einsatzbereit ohne es stimmen zu müssen und bietet dank seiner Funktionen jede Menge Künstlerische Freiheit.

Wenn ihr euch aber Fragt welches ist das richtige Keyboard für mich, denn seid ihr hier genau richtig. Unsere Experten haben im folgenden ihre Top Empfehlungen für alle Anfänger vorgestellt.

Inhalt

TOP 3 Empfehlungen

Das sind die aktuell besten Einsteiger Keyboars auf dem Markt (19.02.2020)

Einsteiger/Fortgeschritten

ab 290€

5/5
,,Ein Keyboard, einsteiger freundlich mit einer TOP Austattung. Die Verarbeitung, besonders die Klangqualität ist spitze. Der Alleskönner ist unter 300€ eine regelrechte Kaufempfehlung!''

Einsteiger/Kinder

ab 90€

4.5/5
,,Das überzeugende Einsteiger Modell von Yamaha ist die richtige Wahl zum starten. Das übersichtliche Layout und der kleine Preis, machen es auch für die Jüngern Interrisant.''

Einsteiger/Kinder

ab 270€

4.7/5
,,Eine excellente Verarbeitung trifft auf klaren Sound. Dank der Breite an Funktionen auch für Fortgeschrittene geeignet. Ein tolles Produkt mit vielen Raffinessen.''

Worauf gilt es beim Kauf eines Keyboards zu achten?

Ist man der Welt des Elektrischen Klaviers noch neu so Stellen sich doch schnell einige Fragen. Damit ihr vor dem Kauf wisst worauf es beim Keyboard ankommt, haben wir hier die Kriterien zusammengefasst.

Die anschlagdynamiksche Tastatur: die Grundlage, euer Werkzeug. Mit dem drücken einer konventionellen Klaviertaste setzt ihr eine komplexes Mechanisches Konstrukt in gang. Bis der Hammer Kopf auf die Siate trifft bedarf einen Weg von ca. 28 cm der gespikt mit Federmechanismen und  Achsen für ,,das Feedback” sorgt. Es gilt als Kunst diese Wiedergabe, authentisch in eine flaches Keyboard zu intigrieren. Damit sich die Tastatur optimal verhält, sollte man hier auf etablierte Hersteller, zurückgreifen.

Der Klang: selbsterklärend. Hochwertige Lautsprecher sind Essenziell um das Komponierte auch genießen zu können. Außerdem lässt sich oft unterschiedliches Potential hinsichtlich der verwendeten ,,Sound Snippets´´  erkennen. Auch hier gilt es, dem etablierte Markt gelang es bereits die Weizen von der Streu zu Trennen. 

Die Sounds und Stiels: grade im Anfänger bereich sind die Keyboards oftmals nur Moderat ausgestattet. Es ist zwar am Anfang immer interessant zu Hören welche welchen Töne die Tasten ausgeben können, doch nicht unbedingt Notweg zum erlernen der Kunst. Trotztdem empfehlen wir grade bei Keyboards für Kinder eine Sammlung von Sounds und Styles  mit an Board zu haben denn sie machen die Lernphase um einiges bunter.

Programme: Viele Keaboards bieten so genannte Lernprogramme mit denen das erlernen des Klaviers nahezu ohne Lehrer möglich ist. Grade als Anfänger sollte man auf eine solche Funktion nicht verzichten.

Fazit: Kauft die großen Marken, es hat gute Gründe warum sich immer die selben Marken in jedem guten Ladengeschäft finden lässt. Die Jahre lange Erfahrung, spiegelt sich in den Produkten wieder. Hier gelangen sie zu allen Keyboards die in den zuvor genannten Kriterien überdurchschnittlich gut abschneiden.

Alle wichtigen Funktionen eines anfänger Keyboards

Als Einsteiger verliert man zwischen all den Knöpfen, Hebeln und Anschlüssen schnell mal die Übersicht. Damit sie später alles nützliche an Board ihres Keyboards haben, erklären unsere Experten ihnen hier worauf es hinsichtlich der Austattung ankommt. 

Die Anschlüsse: es lässt sich so einiges hineinstecken, ins Keyboard. In alle Fällen sollte neben den Port für das Netzteil auch der für einen Kopfhörer und für ein Pedal, mit von der Partie sein. Neben dieser Grundausstattung lassen sich zudem Anschlüsse wie USB oder MIDI finden, um das Keyboard mit einem Computer zu verbinden. So können Kompositionen, Rhythmen und Klänge ausgetauscht und gespeichert werden. Mithilfe der  Stereoanschlüsse, lässt sich das Keyboard mit einem Mischpult verbinden.

Hinsichtlich der Integrierten Funktionen, sollten Einsteiger bei ihrem Keyboard auf ein Lernprogramm setzten um so eigenständig zu Lernen. Die Hersteller haben ihre eigene Software, so kann man bei Yamaha oft auch ein Tablet als Lernhilfe, einsetzten. Zusätzlich bieten viele Einsteiger Keyboards auch eine Leuchtfunktion bei denen die zu Spielenden Tasten, Farblich Markiert werden. 

Mit der Speicherfunktion lassen sich die ersten Kompositionen auf dem eigenen  Keyboard speichern. Der Interne Speicher eines Anfänger Keyboards ist meist, nicht sehr groß. Keyboards mit einem USB/MIDI Port lassen das Speicher auf extern Medien, in bessere Qualität zu.

Die Begleitautomatik fügt Töne und Klänge zu ihrem Stück. Das können Bässe, Beats oder Claps sein.

Grundausstattung
  •  Netzteil: versorgt das Keyboard mit meist 19V Strom.
  • 3,5 mm Klinke: geeignet um Konventionell Kopfhörer zu verwenden.
  • Sustain- Peda: als optionale Erweiterung
 
Zusatzausstattung:
  • USB:  zum Speichern und von Einstellungen Kompositionen auf einem USB Stick.
  • MIDI: um Kompositionen auf dafür vorgesehene Speichermedien zu sichern. 
  • Audio-In/Sterio: geeignet um die Musik ans Mischpult zu übermitteln.
  • Lernprogramm
  • Speicherfunktion
  • Begleitautomatik

Die besten Keyboards für einsteiger, unsere empfehlungen

Du willst richtig durchstarten, suchst aber noch dein Keyboard? Als Musiklehrer, wissen wir worauf es Ankommt. Um dir zu Helfen das richtige Einsteiger Keyboard zu finden, haben wir hier unsere TOP-Empfehlungen. 

1. Yamaha PSR-F51 Keyboard

Gesmat Punktzahl: 97/100
Preis/Leistung 97%
Austattung 92%
Verarbeitung 95%
Fernfördernd 91%

Für wen lohnt sich der Kauf: Alle Anfänger mit bisher wenig Spielerfahrung sollten hier Hellhörig werden. Denn für den Günstigen Preis von unter 100€ erhaltet ihr ein Keyboard was alles zum Einstieg mit bringt. 

Der Test: Ein  Klasse Einsteiger Keyboard für unter hundert Euro. Das Yamaha PSR-F51 ist ein Keyboard mit dem jeder direkt starten kann. Dank seiner organisierten Benutzeroberfläche und der übersichtlichen Tastenanordnung ist es auch für jüngere Zielgruppen ideal geeignet. 

Hinsichtlich des geringen Preises hat Yamaha, was die Austattung betrifft, nicht gespart. Auch die Verarbeitung des Gesamtproduktes kann sich sehen lassen denn das Einsteiger Keyboard fühlt sich durch und durch, robust an. Geht es um die Klangqualität des Tasteninstrumentes, zeigt Yamaha auch hier, was für das Budget alles drin ist. Schöne tiefen bei einem Bass reichem Sound.

Dem Pianist, stehen 120 verschiedene Klangfarben und 114 Styels zu Verfügung, um sein Stück die gewisse Einzigartigkeit zu verleihen. Als Besonderheit bietet das PSR-F51 den sogenannten Duo-Modus welcher es ermöglicht, mit zwei Personen gleichzeitig zu spielen.

Haben sie sich für das Modell entschieden, gelangen sie hier direkt zum günstigsten Angebot.

2. Yamaha PSR-E463 einsteiger Keyboard

Gesmat Punktzahl: 97/100
Preis/Leistung 97%
Austattung 92%
Verarbeitung 95%
Fernfördernd 91%

Für wen Lohnt sich der Kauf? Ihr seid Anfänger und wollt auf alle fälle mehr, denn ist das hier genau euer Modell. Das PSR-E463 wird euch vom ersten Tasten schlag bis zur eigenen Komposition alles bieten. Dabei bringt es eine Riesenauswahl an Sounds, Styles und Rhythmen mit. 

Verarbeitung & Optik: Das Keyboard macht einen grundsoliden Eindruck. Was die Anordnungen betrifft, ist es nahezu Identisch zu seinen Vorgängermodellen. Alle Teile sind gut Verarbeitet und das Gitter des Lautsprechers ist aus Metall gefertigt. Die Klangqualität ist TOP, reichhaltig und dreidimensional. Das YAMAHA Wert auf die Tastatur legt, kriegen wir auch bei dem PSR-E463 zu spüren. Sie kann mit einer durch aus guten Anschlagdynamik punkten. Betrachtet man das Display des Einsteiger Keyboars, fallen ein direkt die Maße auf. Es ist sehr klein gehalten. Trotzt dessen leuchtet es so kann man auch im dunkel etwas drauf erkennen. Neben den Netzstecker lässt sich das PSR-E643 auch dur AAA-Batterie zum arbeiten verleiten. Alles in allem bekommt man für sein Geld einen schicken, stabilen Allrounder.

 

Anschlüsse und Austattung: Die Rückseite des Keyboars verrät, was es alles Hinsichtlich der Anschlüsse bieten kann. Um es Vorweg zu nehmen, Mager aber trotzdem alles was man brauch. Ein 3,5 mm Klinken Anschluss lässt das Spielen mit Kopfhörern zu. Dabei dient er auch als Stereoausgang für das Mischpult oder eine Musikanlage. Hier gilt es dann einen Adapter parat zu haben. Die Miniklinkenbuchse stellt den Audioeingang des Einsteiger Keyboards, da. Externe Musik kann so über die Lautsprecher des Instruments abgespielt werden. Ein Anschluss für das Sutainpedal gibt es auch.

Natürlich lässt sich das PSR-E46 auch mit einem Computer koppel. Zwei Integrierte USB Buchsen ermöglichen es dir, Daten in MIDI sowie auch MP3 Format, zu übertragen.  So lassen sich die Sounds automatisch in alle gängigen Musikeditoren importieren.  

3. Korg EK-50 Einsteiger Keyboard

Gesmat Punktzahl: 97/100
Preis/Leistung 94%
Austattung 95%
Verarbeitung 99%
Lernfördernd 89%

Für wen Lohnt sich der Kauf? Für alle die noch viel vorhaben. Das Korg EK-50 ist ein Hochwertige Keyboard. Die starke Klang-Performence und die gute Austattung lässt auch das Herz von Profis höherschlgen. Wir empfehlen diese Keyboard allen Fortgeschrittenen einsteigern und die die es definitiv noch werden wollen.

Verarbeitung & Optik: Wie es zu erwarten war hat Korg auch bei diesen Modell die Verarbeitung nicht vernachlässigt.  Die Knöpfe sitzen fest im Gehäuse, die Drehregler geben ein hochwertiges Feedback wieder. Das komplette Gehäuse mach ein überaus Soliden eindruck. Die einzelnen Teile sind so präzise gefertigt, dass man erst beim zweiten mal Hinschauen einen Schlitz erkennt. Korg selbst sagt, der verarbeitet Kunstsoff ist bruchsicher. Das EK-50 ist deshalb definitiv unser Gewinner in Sachen Verarbeitung.  

Das Display ist auch hier leider etwas klein ausgefallen, hat aber einen Leuchtmodus. Ein Notenhalter befindet sich mit im Lieferumfang. Die beiden Lautsprecher operieren mit jeweils 10 Watt. Trotzt des Durchschnittswerts gelingt es Korg durch eine perfekte Abstimmung, einen fantastischen Sound zu bieten. Ein weitere Punkt der an dem Einsteiger Keyboard überzeugt, ist mit Sicherheit die Tastatur. Das Hauseigene Anschlagkaliebrierungs Patent von Korg, lässt den Pianisten selbst entscheiden wie sich die 61 Tasten anfühlen sollen. Gut gemacht.

Anschlüsse und Austattung: